Veranstaltungen:

  • Doktorand:innen-Workshop und Exkursion in Frankfurt am Main: EcoMedia, 10.–12.11.2022, org. v. E. Zemanek u. B. Schneider
  • Summer School der Environmental Humanities Freiburg: Concepts, Discourses and Practices of Resilience in the Environmental Humanities, 28.06.-02.07.2021, org. m. M. Arndt, S. Dabringhaus u. H. Fünfgeld CfA
  • regelmäßige Doktorandenkolloquien an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • CIERA-Master-/Doktorandenseminar: Environmental Humanities in Deutschland und Frankreich (Lehr-Kooperation mit der Universität Strasbourg)
  • CIERA-Master-/Doktorandenseminar: Ecocriticism und Literaturökologie. Neue Paradigmen einer umweltbezogenen Literaturwissenschaft (Lehr-Kooperation mit der Universität Strasbourg)


Betreute Dissertationen:
  • Annalena Erhardt: Anthrofoto – der Mensch in der Fotografie des Anthropozäns: eine vergleichende Studie von Menschenbildern in Fotobüchern, seit 2022
  • Antonia Wangler: Ökologie im Bilderbuch. Studien zwischen Intermedialitätsforschung, Didaktik und Medienökologie, seit 2021
  • Benjamin Thober: Affektpoetik des Anthropozäns, seit 2019
  • Undine Remmes: Rembrandt im virtuellen Raum, seit 2019
  • Stella Lorenz: Neue journalistische Erzählformen für Nachhaltigkeit und ökosoziale Transformation (Arbeitstitel), seit 2019
  • Helga Goehring-Schneider: Mediale Repräsentationen von Radioaktivität, seit 2019
  • Friederike Ahrens: Die Ästhetik der Gaia-Wissenschaften im Film, Ko-Betreuung seit 2019
  • Simon Probst: Instauration der Erde: Die Erzählungen vom Anthropozän und das Wissen der Literatur, Ko-Betreuung seit 2019
  • Franziska Altmann: Das russische Horrorgenre in Filmadaptionen von Gogol’s Vij, IGK 1956, Ko-Betreuung seit 2019
  • Valerija Parshina: Auswanderung, Gedächtnis, Erinnerung. Sebald und Nabokov, IGK 1956, Ko-Betreuung seit 2019
  • Deborah Wolf: 9/11-Verschwörungstheorien auf YouTube. Textuelle Merkmale und mediale Konstellationen; Ko-Betreuung seit 2018
  • Sophia Burgenmeister: Narrationen vom Verzehr und Verzicht. Eine multimediale Diskursgeschichte des Vegetarismus; Erstbetreuung seit 2018
  • Ute Elena Hamm: „Musik zum Lesen“ – Intermedialität in musikliterarischen Werken des 20. Jahr­hunderts; Erstbetreuung seit 2017
  • Vera Podskalsky: Postfaktische Narrationen im Internet im Spannungsfeld von Faktualität und Fiktionalität; Ko-Betreuung seit 2017
  • Ella Ostermüller: Das Moskauer Historische Museum und die Tret’jakov-Galerie als Orte nationaler Identitätsbildung, IGK 1956, Ko-Betreuung seit 2015 (eingereicht)
  • Ann-Marie Riesner: Imaginationen des Internet in deutschsprachigen Gegenwartsromanen seit den 1990er Jahren. Gelesen mit der Akteur-Netzwerk-Theorie (abgeschlossen)
  • Fanny Opitz: Journa­lis­mus und Literatur zwischen Neuer Sachlichkeit, Neo­realis­mo und New Journalism; Ko-Betreuung (abgeschlossen)
  • Patrick Galke: A tale of two depressions. Faktuale und fiktionale Narrative der Finanzkrise 2007 und des Gründerkrachs 1873 in Literatur, Journalismus und (populärer) Wissenschaft (GRK Faktuales und fiktionales Erzählen); Erstbetreuung (abgeschlossen)